Ein Tag in Prag

Es war nun etwas länger sehr ruhig hier, das hatte mehrere Gründe (OP, Umzug meiner Schwester, …). Obendrauf kam auch noch das mir meine Bilder nicht so wirklich zusagen wollten und ich frustriert versucht habe Bilder heraus zu picken die Den Ausflug auch wirklich gerecht wiedergeben können. Hinterher weiß man ja immer, was man hätte besser anders machen können.

Ich fange am besten mal ganz von vorne an: Ich bekam zu meinem Geburtstag von Paul und seiner Madlen einen Gutschein für eine gemeinsame Fotoausflug nach Prag. Wir hatten uns vorher auf den 10.06. geeinigt. Starten sollte der Ausflug früh um 7 Uhr, ist eigentlich nicht so wirklich meine Zeit, aber wir wollten ja möglichst viel Zeit in Prag zur Verfügung haben. Also n halbes duzend Wecker gestellt um nicht (wieder 😉 ) zu verschlafen. Nach dem duschen ein kurzen Blick auf die Uhr, alles Klar … Frühstück fällt flach. Im gehen habe ich noch einen Apfel geschnappt und machte mich auf den Weg. Irgendwie hab ich es auch geschafft um 7 Uhr da zu sein.

Nach etwa zweieinhalb Stunden fahrt waren wir nun also in Prag, mitten drin – am Hauptbahnhof. Nachdem etwas Geld getauscht war, standen wir vor einem kleinen Hindernis: Die Suche nach dem Ausgang. Wir suchten doch länger als ich hier zugeben möchte, bis wir dann doch draußen standen.

In Prag gibt es so unfassbar viele historische und wundervolle Gebäude, das es wirklich schwer ist meine persönlichen Highlights zu nennen. Allerdings sind mir hier und da dann doch einige Gebäude förmlich vor die Linse gesprungen. eines davon war die Jerusalemsynagoge wenige Meter vom Bahnhof entfernt. Die Straße ist dort so schmal, das selbst ein Ultra-Weitwinkel nicht ausgereicht hat um das Gebäude auf ein Bild zu bekommen.

Jerusalemsynagoge

Von da aus gingen wir weiter in Richtung des über 500 Jahre alten Heinrichsturms, einen der vielen gotischen Türme die man in dieser Stadt findet. Um dann weiter in Richtung Platz der Republik zu gelangen. Da findet man eine bunte Mischung verschiedenster Baustile, die in meinen Augen allesamt miteinander harmonieren und ein einzigartiges Stadtbild abgeben. Doch nicht nur die Gebäude spiegeln einen Mix verschiedener Zeiten, auch auf den Straßen sind überdurchschnittlich viele Oldtimern unterwegs. Fast alle davon stehen, zu teilweise sehr stark überteuerten Preisen, für Stadtrundfahrten zur Verfügung.

Heinrichsturm

Municipal House

Weiter ging es für uns dann durch den Pulverturm in Richtung Altstädter Markt. Auf dem Weg zum Markt lugte zwischen den Gebäuden einer der Türme der Teynkirche hervor. Türme entdeckt man scheinbar immer irgendwo in der Stadt der 100 Türme. Auf dem Markt musste man schon einen günstigen Moment zwischen den Reisegruppen abpassen um nicht ganz so viele Menschen mit auf dem Bild zu haben. Wir sind ja aus Dresden auch einiges an Touristen gewohnt, in Prag jedoch waren deutlich mehr unterwegs. Kaum vorzustellen wie es an einem Wochenende da sein muss.
 Church of Our Lady before Týn

Church of Our Lady before Týn II

Als wir weiter in Richtung Karlsbrücke gingen stach mir ein Haus ganz besonders ins Auge. Dieses Haus war deutlich farbenfroher wie die anderen Gebäude, das Hard Rock Cafe. Es hat eine sehr detailiert bemalte Fassade. Im Gebäude drinnen waren wir nicht das kann ich ja irgendwann noch einmal nachholen, wenn ich noch einmal in Prag bin und auch etwas mehr Zeit habe.

Hard Rock Cafe Prague

Schließlich fanden wir uns auch schon auf der Karlsbrücke wieder. Es herrschte ein reges Treiben auf ihr, sehr viele Touristen und auch einige einheimische, die gerade mit dem aufbau ihres Standes beschäftigt oder bereits fertig waren. Ein Typisches Bild für diese Stadt, welches sich seit meinem letzten Besuch vor … ähm … sagen wir vielen Jahren 😀 nicht verändert hat.   Auf der anderen Seite angekommen, machten wir uns auf den Weg zur Prager Burg. Von dieser hat man einen ausgezeichneten Blick über die Stadt, da entstand auch mein Panorama.

View from Karlsbrücke

Kleinseitner Brückenturm

Die Burg an sich haben wir uns nicht im Detail angesehen, dazu wäre auch nicht genügend Zeit gewesen. Ganz abgesehen davon hätte ich an dem Tag dafür auch nicht den Nerv gehabt ;). So haben wir uns einfach weiterhin der Stadt gewidmet und Bilder gemacht. Die Treppe ging es dann auch hinunter.

Steps

Unten angekommen haben wir uns dann auch so langsam auf die Suche nach einer Gaststätte gemacht um uns zu stärken. Einige Gassen später fanden wir auch ein tschechisches Restaurant was durch die Lage nicht überlaufen war. Trotz der Tatsache das ich beim essen recht speziell bin, da ich vieles nicht esse, haben wir alle etwas gefunden. Da meine Einladung auch die Verpflegung umfasste hatte ich eine Sorge weniger (Danke noch mal dafür 🙂 ). Uns allen schmeckte das Essen sehr gut, also falls ihr mal in Prag unterwegs sein solltet kann ich dieses Restaurant empfehlen.  Nach der Stärkung ging es für uns dann wieder zurück über die Karlsbrücke. Mittlerweile waren auf der Brücke alle Plätze belegt. Auch viele Straßenmusiker waren anwesend.

Musicians on the Karlsbrücke

Wieder in der Altstadt angekommen schlenderten wir noch einige Straßen und Gassen entlang, machten uns aber ganz allmählich auf in Richtung Hauptbahnhof. Es ist für mich immer noch erstaunlich wie viele historische Fassaden es in dieser Stadt gibt. In jeder, aber wirklich in jeder Straße gab es alte und restaurierte Gebäude.

Pařížská
  Týnská ulička

Ich hoffe es ist mir wenigstens einigermaßen gelungen diesen Fotoausflug wiederzugeben, auch wenn ich eventuell noch einiges vergessen habe zu erwähnen. 
Was nicht fehlen darf: Danke Madlen und Paul für diesen Ausflug! Ich bin mir fast schon sicher das auch Paul noch einen Bericht über den Ausflug verfassen wird.

Advertisements

2 Kommentare zu „Ein Tag in Prag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s